Sie befinden sich auf UPSToday.com Deutschland   
 Land ändern:          
View this site in English

Über uns – Geschäftsbedingungen

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Parcel2Go.com Ltd. betreibt die UPSToday.com-Website und bietet dank einer Absprache mit UPS über die Seite UPSToday.com käufliche Versandservices an.

Lesen Sie diese Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, insbesondere die Absätze 3.2, 6 und 9, in denen unser Haftungsumfang im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen und Ihre Schadensersatzansprüche unter bestimmten Umständen erläutert werden.

Beachten Sie, dass es sich bei bestimmten Artikeln um unzulässige Artikel handelt, die nicht mit unseren Services versandt werden können. Prüfen Sie Ihren Artikel anhand der hier verfügbaren Liste unzulässiger Artikel. Wir behalten uns das Recht vor, den Umgang mit unzulässigen Artikeln nach eigenem Ermessen vorzunehmen, ohne Ihnen oder dem Empfänger der Sendung unzulässiger Artikel gegenüber haftbar zu sein. Wir sind berechtigt, nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise über unzulässige Artikel zu verfügen, und wir behalten uns das Recht vor, Ihnen Kosten in vernünftigem Ausmaß in Rechnung zu stellen, die dabei entstehen.

Bestimmte andere Artikel werden ohne Ersatzanspruch hinsichtlich Schäden oder Verlust und auf Ihre Gefahr zugestellt. Wir sind nicht für den Verlust dieser Artikel oder durch sie entstandene Schäden im Rahmen der Nutzung unseres Service haftbar. Prüfen Sie Ihren Artikel anhand der hier verfügbaren Liste von Artikeln ohne Ersatzanspruch. Weitere wichtige Informationen dazu finden Sie im Abschnitt 6.11.

Bei anderen Artikeln sind weitere Informationen von Ihnen nötig, bevor sie mithilfe unseres Service versandt werden können. Prüfen Sie Ihren Artikel anhand der hier verfügbaren Liste erforderlicher Informationen.

Allgemeine Vertragsbedingungen

1. Definitionen

In diesen Geschäftsbedingungen haben die folgenden Begriffe die nachstehend angegebenen Bedeutungen:

(a) eine „Sendung“ sind Artikel, die uns von einem Absender an einer Adresse übergeben werden, damit wir sie einem beliebigen Empfänger an einer anderen Adresse zustellen.

(b) eine „beschädigte Sendung“ ist eine Sendung, die nicht mehr den Zustand aufweist, in dem wir sie entgegengenommen haben, oder ein Gesundheits- und Sicherheitsrisiko darstellt.

(c) eine „maßüberschreitende“ Sendung wird als maßüberschreitend erachtet, wenn das Gewicht und die Abmessungen außerhalb des zulässigen Bereichs liegen, den wir für den Transport über einen bestimmten Service anbieten.

(d) „unzulässige Artikel“ können nicht über einen Service versendet werden.

(e) „eingekauft“ steht für Ihre Annahme der Service-Bestellung.

(f) die „Annahmestelle“ steht für die Adresse, an der wir eine Sendung entgegennehmen oder abholen.

(g) die „Abnahmestelle“ steht für die Adresse, an der wir eine Sendung zustellen.

(h) „ausgeschlossene Risiken“ sind:

(i) Krieg, Invasion, Handlungen ausländischer Feinde, Kriegshandlungen (unabhängig davon, ob Krieg erklärt wurde), Bürgerkrieg, Aufruhr, Revolutionen, Aufstände, Militäreinsätze oder widerrechtliche Machtergreifung, Plünderungen und/oder

(ii) ionisierende Strahlung oder radioaktive Kontamination durch nukleare Brennstoffe oder aus der Verbrennung nuklearer Brennstoffe entstandener Atommüll und/oder

(iii) radioaktive, toxische, explosive oder andere gefährliche Eigenschaften explosiver nuklearer Baugruppen oder nuklearer Komponenten und/oder

(iv) durch Flugzeuge und andere Flugkörper verursachte Druckwellen, die mit Schallgeschwindigkeit oder schneller fliegen, und/oder

(v) das Fehlen oder Mängel der Verpackung für eine Sendung.

(i) die „Service-Bestellung“ steht für die während des Bestellprozesses angezeigte Bestellübersicht, die durch die Bestätigungs-E-Mail nach Aufgabe der Bestellung bestätigt wird.

(j) „diese Vereinbarung“ steht für diese Geschäftsbedingungen und die Service-Bestellung.

(k) „wir oder unser“ steht für Parcel2Go.com Ltd sowie die Vorstände, Mitarbeiter, Vertreter, Subunternehmen oder Kuriere, die in ihrem Namen handeln.

(l) „Sie“ steht für den Kunden, der im Rahmen der Service-Bestellung mit uns ein Vertragsverhältnis eingegangen ist.

(m) „zurück an Absender“ steht für eine Sendung, die an den Absender zurückgesendet wird, wenn der Empfänger sie an uns zurücksendet und Sie :

(i) diesen Artikel nicht annehmen;

(ii) keine ausstehenden Gebühren bezahlen; und/oder

(iii) wenn der Artikel zugestellt wird und es sich dabei um einen maßüberschreitenden Artikel handelt, für den weder Sie noch der Empfänger den fehlenden Betrag übernehmen.

(n) „Service“ steht für den Service und den Transport einer Sendung durch uns entsprechend der in der Service-Bestellungen aufgeführten Angaben.

2. Unsere Pflichten

2.1 Wir führen für Sie Services gegen Zahlung des in der Service-Bestellung angegebenen Betrags und gemäß den Bestimmungen in dieser Vereinbarung durch, solange diese Vereinbarung in Kraft ist.

2.2 Wir sind berechtigt, erforderliche Änderungen an den Services vorzunehmen, damit sie geltendem Recht oder Sicherheitsanforderungen entsprechen oder die Beschaffenheit oder Qualität der Services nicht beeinträchtigen. Über solche Änderungen werden Sie von uns informiert.

2.3 Wir gewährleisten, dass die Services mit angemessener Sorgfalt und Sachkenntnis durchgeführt werden.

3. Be- und Entladen

3.1 Wenn die Abholung oder Zustellung einer Sendung auf Ihrem Grundstück stattfindet, sind wir nicht verpflichtet, Ausrüstung oder Arbeitskraft bereitzustellen, die möglicherweise zum Laden oder Abladen einer Sendung benötigt wird; hiervon ausgenommen ist der Fahrer, der die Sendung abholt.

3.2 Sendungen (oder Teile einer Sendung), für die spezielle Ausrüstung zum Be- und Entladen erforderlich ist, werden durch uns für den Transport nur zugelassen, wenn sie ggf. an der Annahmestelle und Abnahmestelle verfügbar sind. Wird solche Ausrüstung nicht bereitgestellt und wurde vereinbart, dass wir die Be- oder Entladung der Sendung (oder von Teilen der Sendung) vornehmen, haften wir nicht für während des Be- oder Entladens der Sendung verursachte Schäden (unabhängig von der Ursache). Darunter fallen auch ggf. durch Fahrlässigkeit unsererseits verursachte Schäden und Sie willigen ein, uns von Schadensersatzansprüchen Dritter freizustellen, die aus unserer Zustimmung zur Be- und Entladung der Sendung unter diesen Umständen ggf. entstanden sind.

4 Abholung und Zustellungen

4.1 Wir unternehmen einen Versuch, eine Sendung während der normalen Arbeitszeiten zuzustellen. Wenn wir an der Abnahmestelle keinen Zustellungsbeleg ausstellen können, stimmen Sie zu, dass wir die Autorisierung für einen Zustellungsversuch der Sendung oder für die Ausstellung eines Zustellungsbelegs an einer alternativen Adresse in der Nähe der Abnahmestelle erhalten und falls dies erfolgreich ist, stimmen wir zu, an der Abnahmestelle Angaben zu der Adresse zu hinterlegen, an der wir die Sendung zugestellt haben. Können wir die Sendung weder an der Abnahmestelle noch an einer Adresse in der Nähe zustellen, bringen wir die Sendung zurück in unsere Zentrale und hinterlassen für den Sendungsempfänger eine Kontaktanfrage, damit eine alternative Zustellvereinbarung für die Abnahmestelle getroffen werden kann. Wenn der Empfänger uns wegen einer alternativen Zustellung nicht innerhalb von 7 Tagen kontaktiert, bringen wir die Sendung auf Ihre Kosten zu Ihnen zurück (die Kosten werden vor der Zustellung an Sie eingezogen).

4.2 Wenn wir die Sendung als beschädigte Sendung einstufen und sie nicht zugestellt werden kann, da wir sie nach angemessener Beurteilung als unsicher, gefährlich oder schädlich eingestuft haben, behalten wir uns das Recht vor, die beschädigte Sendung umgehend zu entsorgen. Wenn die Sendung aufgrund unserer Handlungen beschädigt wird, und wir sie deshalb entsorgen müssen, sind wir Ihnen gegenüber nur in Höhe der unter Punkt 6.7 aufgeführten Beträge haftbar.

5. Subunternehmen

5.1 Sie willigen ein, dass wir UPS nutzen, um die Bereitstellung unserer Services für Sie zu unterstützen (auf unsere Kosten) und Sie willigen außerdem ein, dass wir und UPS zur Einhaltung der in dieser Vereinbarung enthaltenen Bestimmungen verpflichtet sind, in denen die Haftung für Verluste oder Schäden ausgeschlossen oder eingeschränkt ist.

6. Unsere Haftung

SIE WERDEN AUSDRÜCKLICH AUF DIESE BESTIMMUNG UND DIE DARIN ENTHALTENEN BESCHRÄNKUNGEN DER HAFTUNG UNSERERSEITS HINGEWIESEN.

6.1 Wenn Sie als Kunde Geschäfte bei uns tätigen, beeinträchtigen die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen Bestimmungen nicht Ihre Rechte im Rahmen des Unfair Contract Terms Act 1977. Um Missverständnisse zu vermeiden, wird der Unfair Contract Terms Act 1977 hierdurch bis zum gesetzlich zulässigen Höchstumfang ausgeschlossen, wenn Sie als Unternehmen Geschäfte bei uns tätigen. Außerdem werden Sie auf die zusätzlichen Bestimmungen für Geschäftskunden verwiesen, die nachstehend aufgeführt sind.

6.2 In dieser Vereinbarung wird unsere Haftung für Folgendes weder eingeschränkt noch ausgeschlossen:

(a) Tod oder Personenschaden durch unsere Fahrlässigkeit;

(b) Betrug oder arglistige Täuschung.

6.3 Als verantwortungsbewusstes Unternehmen führen wir die Services fachgerecht und mit angemessenen Fachkenntnissen und entsprechender Sorgfalt durch. Es können dennoch Schäden als Folge der Abwicklung einer Sendung verursacht werden, und unter solchen Umständen beschränkt sich unsere Haftung auf den durch diese Bedingungen bestimmten Umfang. Die Begründung für die Haftungsbeschränkung lautet wie folgt:

(a) der Wert einer Sendung und der potenzielle Verlustwert für Sie lässt sich von uns nur schwer feststellen, das sollten Sie besser einschätzen können. In vielen Fällen können wir den Wert nicht annähernd einschätzen, diesen können nur Sie feststellen:

(b) der potenzielle Verlustwert, der Ihnen entstanden ist oder vermeintlich entstanden ist, ist wahrscheinlich hinsichtlich des Betrags unverhältnismäßig, den wir im Rahmen dieser Vereinbarung für die Bereitstellung der Services für angemessen halten und berechnen;

(c) es ist uns nicht möglich, eine Abdeckung für unbegrenzten Schadensersatz hinsichtlich unserer potenziell vollen Haftung für all unsere Kunden zu erreichen und selbst wenn das der Fall wäre, wäre es günstiger, wenn Sie sich um diese Abdeckung kümmerten (statt uns diese Abdeckung erwirken zu lassen und die Kosten an Sie weiterzugeben) und auf dieser Grundlage wäre es angemessener, wenn Sie sich um diese Abdeckung kümmerten, auch wenn Sie den Ersatzanspruch während des Bestellvorgangs zusätzlich käuflich erhöhen können;

(d) Wir möchten die Kosten für die Bereitstellung der Services für Sie so gering wie möglich halten;

(e) Unter Berücksichtigung der vorstehenden Erwägungen ist unsere Haftung für Ihnen entstandene Verluste und Schäden im Verhältnis zu unseren niedrigen Preisen für die Bereitstellung der Services begrenzt. Diese Beträge sind unter Punkt 6.5 aufgeführt;

(f) im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen sind Schäden jede Art von Ihnen entstandenen Verlusten oder Schäden (dazu zählen Verlust oder Schäden der Sendung, sowie sonstige Schäden, die Ihnen oder uns bei der Betrachtung zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannt oder unbekannt waren). Für solche Fälle sind wir jedoch nur haftbar, wenn sie durch unsere Fahrlässigkeit, eine Pflichtverletzung oder unrechtmäßige Handlung oder Unterlassung (dazu gehören auch vorsätzlich begangene unrechtmäßige Handlungen oder Unterlassungen) sowie eine Verletzung der in dieser Vereinbarung enthaltenen Bestimmungen oder der per Gesetz implizierten Bedingungen (sofern anwendbar);

(g) wir prüfen alle eingehenden Anträge fair und schnellstmöglich, solche Untersuchungen sind jedoch genauer und leichter vorzunehmen, wenn sie schnellstmöglich vorgenommen werden, nachdem der Verlust oder die Beschädigung vermeintlich festgestellt wurde. Die in dieser Vereinbarung aufgeführten Fristen dienen der gerechten Bearbeitung solcher Untersuchungen.

Der Haftungsumfang

6.4 Wir haften nur für Ihnen entstandene Schäden oder Verluste, wenn sie durch unsere Fahrlässigkeit, eine Pflichtverletzung oder unrechtmäßige Handlung oder Unterlassung entstanden sind, und nur in dem unter Punkt 6 und 7 aufgeführten Rahmen;

6.5 Wir übernehmen Ihnen gegenüber keine Haftung für jegliche mittelbaren oder unmittelbaren Schäden (einschließlich entgangener Gewinne oder Verlust des Firmenwerts) oder besondere Verluste, Kosten, Schäden oder Ansprüche, die normalerweise nicht aus einer Fahrlässigkeit, Pflichtverletzung oder sonstigen unrechtmäßigen Handlung oder Unterlassung unsererseits resultieren.

6.6 Wir übernehmen keine Haftung für:

(a) Umstände, in denen Materialabweichungen (mehr als 10 % Unterschied) zwischen den angegebenen Maß- und Gewichtsangaben und den tatsächlichen Maßen vorliegen.

(b) Umstände hinsichtlich unzulässiger Artikel; Artikel mit Sonderbestimmungen und Artikellisten ohne Ersatzanspruch, sofern nicht anders von uns angegeben.

Die Begrenzung unserer Haftungshöhe

6.7 Sind wir Ihnen gegenüber aus einem beliebigen Grund haftbar, sind wir Ihnen gegenüber (immer unter Berücksichtigung von Punkt 7) nur bis zu den folgenden Beträgen und unter den folgenden Umständen haftbar:

(a) Wenn wir eine Sendung verlieren oder beschädigen, sind wir maximal haftbar für 50 €. Wenn dieser Maximalbetrag jedoch höher ist als der tatsächliche Wert der Sendung, so sind wir nur für den vollständigen Wert der Sendung haftbar.

(b) Wenn wir einen Teil einer Sendung verlieren oder beschädigen, so wird der unter Punkt 6.7 (a) ermittelte Betrag anteilig herangezogen, damit er dem Anteil am tatsächlichen Wert der gesamten Sendung entspricht (dazu ein veranschaulichendes Beispiel: wenn die gesamte Sendung 50 € wert war, und wir ein Viertel davon verloren oder beschädigt haben, so wären wir nur für 25 % des unter Punkt 6.7 (a) aufgeführten Betrags haftbar, d. h. 12,50 € für den 50-€-Service und 5 € für den 20-€-Service);

(c) Wenn Ihnen durch uns auf andere Weise ein Verlust oder Schaden entsteht, haften wir unabhängig von der Sendung maximal mit 50 €.

Sind Sie der Auffassung, dass der durch den Verlust oder Schaden einer kompletten Sendung (oder Teilen davon) erlittene potenzielle Schaden den in dieser Vereinbarung ermittelten Wert überschreiten würde, müssen Sie eine entsprechende Versicherung selbst abschließen, damit der potenzielle Verlust abgedeckt ist. Wenn Sie dies nicht tun, sind wir Ihnen gegenüber nur für den in dieser Vereinbarung aufgeführten Wert haftbar und Sie sind verantwortlich für Risiken hinsichtlich Beträgen, die durch die Abdeckung oder eine Versicherung (oder das Fehlen davon) nicht abgedeckt sind.

Wir können nicht für die Rückzahlung des Werts der Sendung zum Kaufzeitpunkt verantwortlich gemacht werden. Sendungen unterliegen ihrer Art nach Wertminderungen. Es ist ratsam, eine „neu für alt“-Versicherungspolice abzuschließen, sollten Sie einen solchen Schadensersatz erwirken wollen. Unsere Haftung Ihnen gegenüber beschränkt sich auf die unter Punkt 6 aufgeführten Beträge und basiert auf dem tatsächlichen Wert am Verlustdatum.

6.8 Wenn sich ein Anspruch aus den Folgen einer Beschädigung der kompletten Sendung oder Teilen davon ergibt und wir eine entsprechende Erstattung in Höhe des Werts der Sendung oder höher durchführen, steht uns das Eigentum an der Sendung zu, und wir können nach eigenem Ermessen damit umgehen. Um Missverständnisse zu vermeiden, sind wir für die Kosten zum Auffinden der Sendung verantwortlich.

6.9 Wenn Sie Ihre diskreten Pakete kombinieren möchten, müssen Sie dazu einen Umkarton oder eine Umverpackung verwenden, sodass die diskreten Pakete vollständig umschlossen sind. Tun Sie dies nicht und wird ein einzelnes, diskretes Paket während des Transports von den anderen getrennt und geht verloren, akzeptieren Sie mit der Unterschrift für die übrigen Pakete durch den Empfänger bei deren Annahme, dass Sie für die Sendung keinen Ersatzanspruch oder Teilersatzanspruch geltend machen können.

Unzulässige Artikel, Artikel mit Sonderbestimmungen und Artikel ohne Ersatzanspruch

6.10 Bestimmte sonstige Artikel werden ohne Ersatzanspruch hinsichtlich Schäden oder Verlust und auf Ihre Gefahr zugestellt. Eine Liste dieser Artikel finden Sie hier.

Um Missverständnisse zu vermeiden, wir übernehmen keine Haftung für Verlust, Schaden oder durch einen in den Listen aufgeführten Artikel verursachte Schäden, unabhängig davon, wie der Verlust oder Schaden verursacht wurde, ob vertraglich festgelegt, durch eine gesetzliche Pflichtverletzung, rechtswidrige Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit) oder auf sonstige Art.

Beachten Sie, dass Sie zwar eine Versicherung für diese Artikel abschließen können, dadurch ändern sich die unter Punkt 6.11 aufgeführten Bestimmungen jedoch nicht.

Sonderbestimmungen

6.11

(a) wir sind Ihnen gegenüber nicht für Schäden haftbar, die sich direkt oder indirekt aus den ausgeschlossenen Risiken ergeben.

(b) Wenn wir an der Aufnahme, Durchführung oder Erfüllung unserer Services durch Streik, Aussperrung, Arbeitskampf, Wetterbedingungen, Verkehrsstörungen, Fahrzeugschäden oder Behinderungen auf einer öffentlichen oder privaten Straße oder Schnellstraße oder eine andere Ursache, die sich unserer Verantwortung entzieht, haben Sie uns gegenüber keine Schadensersatzansprüche für sich daraus ergebende Folgen; sofern die Verzögerung eine Folge eines Schadens an einem unserer Fahrzeuge ist, bemühen wir uns, die Verzögerung durch die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs so gering wie möglich zu halten.

(c) wir haften unter keinen Umständen für späte oder ausbleibende Zustellungen, oder einen Zustellungsausfall, der durch eine unzureichende oder missverständliche Kennzeichnung einer Sendung entstanden ist und Sie verpflichten sich, dazu dafür zu sorgen, dass die Kennzeichnung deutlich und unmissverständlich ist.

Ihre Pflichten

6.12 Wird die Erfüllung unserer Leistung im Rahmen der Verpflichtungen gemäß dieser Vereinbarung durch eine Handlung, Unterlassung oder Pflichtverletzung Ihrerseits („Ihre Pflicht“) verhindert oder verzögert, gilt Folgendes:

(a) wir sind dazu berechtigt (ohne Einschränkung unserer anderen Rechte oder Rechtsmittel), die Erfüllung des Service auszusetzen, bis Sie Ihre Pflicht erfüllt haben. Außerdem sind wir berechtigt, auf Ihre Pflicht zu bestehen, wenn dadurch die Erfüllung unserer Verpflichtungen verhindert oder verzögert wird;

(b) wir sind nicht haftbar für Ihnen entstandene Kosten oder Verluste, die sich direkt oder indirekt aus der Erfüllung oder Nichterfüllung unserer Verpflichtungen ergeben; und

(c) Sie stellen uns auf schriftliches Anfordern von Kosten- oder Verlustansprüchen frei, die sich direkt oder indirekt aus Ihrer Pflicht ergeben.

7 Internationaler Transport

7.1 Werden wir angefragt, eine Sendung aus einem Land außerhalb von Großbritannien abzuholen oder in einem Land außerhalb von Großbritannien zuzustellen, unterliegt unsere Haftung (vorbehaltlich des nachstehenden Absatzes 7.2) den relevanten Bestimmungen des Übereinkommens über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr im Sinne der Anlage des Carriage of Goods by Road Act 1965 (in der jeweils gültigen Fassung) („die CMR-Bestimmungen“) insbesondere ab Artikel 17, und diese Bestimmungen werden als Bestandteil in diese Vereinbarung integriert und gelten anstelle anderslautender Bestimmungen in dieser Vereinbarung. Auf Anfrage können wir eine Kopie dieser Bestimmungen bereitstellen, falls diese jedoch nicht erfolgt, wird davon ausgegangen, dass Sie die Bestimmungen gelesen und verstanden haben und sich mit der Einfügung in diese Vereinbarung einverstanden erklären.

7.2 Erfolgt der Transport einer Sendung mit dem Flugzeug und umfasst einen Zwischenstopp in einem anderen als dem Abflugland, gelten allgemein die Bestimmungen des Montrealer Abkommen in seiner jeweils gültigen Fassung für den per Flugzeug erfolgten Teil des Transports und insbesondere für unsere Haftungshöchstgrenze hinsichtlich Verlust oder Schäden an einer Sendung während des Lufttransports, die auf den im Montrealer Abkommen aufgeführten Betrag begrenzt ist (nämlich £1.870 pro Tonne Bruttogewicht (d. h. inklusive Verpackung) der Sendung).

7.3 Wir sind nicht verantwortlich für ggf. vor Ort anfallende Zollgebühren, Importsteuern oder sonstige Gebühren, die während des Transports und/oder der Zustellung einer Sendung anfallen und müssen sich selbst vergewissern, ob ggf. Gebühren und in welcher Höhe sie anfallen, bevor Sie bei uns eine Bestellung aufgeben. Wird eine solche Gebühr als Folge des Transports und/oder der Zustellung einer Sendung in Ihrem Namen durch uns von einer zuständigen Behörde erhoben, erklären Sie sich damit einverstanden, uns den vollständigen Betrag innerhalb von 7 Tagen ab unserer Forderung zu erstatten.

7.4 Die Bestimmungen in Absatz 8.6 gelten auch für Absatz 7.

8 Ansprüche und Rückerstattungen

8.1 Wir übernehmen keine Haftung für Verluste oder Schäden, sofern Sie uns diese nicht über unsere Website ODER per schriftlicher Mitteilung an The Cube, Coe Street, Bolton, BL3 6BU unter Einhaltung folgender Fristen melden:

(a) 14 Tage ab Zustellung der Sendung im Falle einer komplett oder teilweise beschädigten Sendung oder eines Verlusts eines Teils einer Sendung;

(b) und in allen anderen Fällen (einschließlich des Verlusts einer kompletten Sendung) innerhalb von 28 Tagen ab dem Datum, an dem die Sendung von uns abgeholt oder bei uns aufgegeben wurde.

Stellen eines Anspruchs

8.2 Die Vorgehensweise für die Antragsstellung eines Verlust-, Schadens- Teilschadensanspruchs oder einer Rückerstattung („Anspruch“) lautet wie folgt:-

(a) melden Sie sich beim Bereich „Mein Konto“ auf unserer Website an.

(b) klicken Sie im Bereich „Neuen Anspruch stellen“ auf „Anspruch erstellen“.

(c) Füllen Sie die Details wie angegeben aus.

(d) Klicken Sie auf „Senden“.

8.3 Nachdem Ihr Anspruch an uns gesendet wurde, prüfen wir ihn zunächst, bevor wir entscheiden, ob wir Ihnen ein Angebot zur Erstattung Ihres Anspruchs machen.

8.4 Unter „Mein Konto“ auf der Seite „Meine Bestellungen“ im Abschnitt „Ihre Ansprüche“ erhalten Sie eine Benachrichtigung über unsere Entscheidung hinsichtlich der Erstattung Ihres Anspruchs oder ein Angebot dazu („unser Angebot“).

Annahme unseres Angebots

8.5 Die Vorgehensweise zur Annahme unseres Angebots lautet wie folgt:-

(a) melden Sie sich bei „Mein Konto“ an.

(b) klicken Sie auf „Angebot annehmen“.

(c) wählen Sie eine der drei Zahlungsoptionen.

(d) geben Sie die Verbindung des Kontos an, auf das unser Angebot erstattet werden soll. Es obliegt Ihrer Verantwortung, die Kontoverbindung korrekt in die entsprechenden Felder einzugeben. Beachten Sie, dass wir für Falschangaben keine Haftung übernehmen. Um Zweifel zu vermeiden, sind wir Ihnen gegenüber zu keinen weiteren Zahlungen verpflichtet, falls Sie eine falsche Kontoverbindung angegeben haben. Außerdem sind wir nicht verpflichtet, Zahlungen zu stornieren, die wir als Folge Ihrer Falschangabe irrtümlicherweise auf ein falsches Konto geleistet haben.

An den Absender zurückgesandte Sendungen

8.6 Wird eine Sendung an den Absender zurückgesandt, können Sie sie innerhalb von 14 Tagen abholen; anschließend behalten wir uns das Recht vor, die Sendung zu entsorgen. Wir übernehmen keine Haftung für Verluste, die durch die unsere Ausübung dieses Rechts und Ihre nicht in dem angegebenen Zeitraum erfolgte Abholung entstehen.

9 Ihre Entschädigung

9.1 Wir setzen für die Zwecke dieser Vereinbarung voraus, dass Sie der alleinige Eigentümer der in der Sendung versandten Artikel sind; stellt jedoch eine andere Person uns gegenüber einen Anspruch auf Verlust- oder Schadensersatz für diese Artikel, die über unsere Haftbarkeit Ihnen gegenüber hinausgehen, erklären Sie sich damit einverstanden, uns gegenüber sich aus dem Anspruch ergebenden Verlusten oder Verpflichtungen schadlos zu halten (einschließlich aller Rechtskosten), und Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihnen unter diesen Umständen gegenüber keinesfalls haftbar gemacht werden können, unabhängig davon, ob diese Ansprüche die in dieser Vereinbarung definierten Einschränkungen überschreiten.

9.2 Sie erklären sich damit einverstanden, uns gegenüber Verlusten oder Verpflichtungen schadlos zu halten, die sich aus dem Verlust oder einer Unzustellbarkeit einer Sendung, verursacht durch eine unzureichende oder missverständliche Kennzeichnung einer Sendung, ergeben hat.

9.3 Sie erklären sich damit einverstanden, uns gegenüber Verlusten oder Verpflichtungen schadlos zu halten, die sich aus einer Verletzung Ihrer Pflichten in Absatz 11 ergeben.

10 Zahlung

10.1 Für Geschäftskunden mit Geschäftskonto gilt Folgendes:

(a) Sie nehmen die Zahlung innerhalb von 7 Tagen nach Ausstellung der entsprechenden Rechnung vor, Rechnungen werden monatlich ausgestellt und sind nachträglich fällig;

(b) unbeschadet unserer sonstigen Rechte oder Rechtsmittel sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe von 8 % über dem zu diesem Zeitpunkt gültigen Basiszinssatz der Bank of England auf den fälligen Betrag zu erheben, wenn Sie (nur als Geschäftskunde) versäumen, an uns fällige Zahlungen bis zum Fälligkeitsdatum an uns zu entrichten. Der Zinssatz wird täglich berechnet, beginnend am Fälligkeitstag und endend an dem Tag, an dem der überfällige Betrag beglichen wird, unabhängig davon, ob sie vor oder nach der richterlichen Anordnung ergangen ist, außerdem erfolgt vierteljährlich eine Aufzinsung;

(c) alle im Rahmen dieser Vereinbarung fälligen Beträge müssen vollständig ohne Abzug oder Einbehalt gezahlt werden, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, und Sie sind nicht berechtigt, Guthaben, eine Aufrechnung oder einen Gegenanspruch geltend zu machen, um den Einbehalt der Zahlung ganz oder teilweise zu begründen. Wir können uns durch Sie geschuldete Beträge mit Ihnen durch uns geschuldete Beträgen ohne Einschränkung unserer anderen Rechte und Rechtsmittel verrechnen.

10.2 Wenn Sie kein Geschäftskunde mit Geschäftskonto sind, zahlen Sie alle hinsichtlich der von uns bereitgestellten Services angefallenen, in der Service-Bestellung angegebenen Beträge entsprechend der dort angegebenen Zahlungsbedingungen.

10.3 Sollte eine Zustellung im Rahmen der Bereitstellung unserer Services auf einen Feiertag fallen, sind wir berechtigt, einen angemessenen Aufschlag zu berechnen, um die sich daraus ergebenden Zusatzkosten zu decken.

10.4 Alle in der Rechnung oder Service-Bestellung angegebenen Gebühren verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer, diese wird zum zahlbaren Betrag hinzuaddiert.

11 PrePay

11.1 Bieten wir Kunden ein Vorauszahlungssystem mit Bonusguthaben an, so bezeichnen wir es als „PrePay“, außerdem gelten die zusätzlichen Bestimmungen aus Absatz 11.

11.2 Ihr aktuelles PrePay-Guthaben und ggf. Bonusguthaben wird separat erfasst und den Gesamtbetrag dieses Guthabens können Sie über Ihr Konto auf unserer Website einsehen.

11.3 Wenn Sie die Service-Bestellung aufgeben, prüft unser System Ihr PrePay-Guthaben und Bonusguthaben. Der in der Service-Bestellung aufgeführte Preis wird dann vom Guthaben abgezogen. Wenn der Abzug zu einem negativen Guthaben führen würde, zahlen Sie die Differenz gemäß den Bestimmungen in Absatz 10 (Zahlung). Von Zeit zu Zeit können wir eine PrePay-Grenze auf von Ihnen auf Ihr Pre-Pay-Konto getätigte Guthabenzahlungen festlegen, darüber werden Sie über unsere Website benachrichtigt (aktuell 20 €).

11.4 Vorauszahlungen im PrePay-System werden als Zahlung für bei uns bestellte Services erachtet. Nach dem nachstehend beschriebenen Rückerstattungszeitraum besteht unsere Haftung Ihnen gegenüber in der Bereitstellung von Services in Höhe des Kontoguthabens. Guthaben werden nicht ausgezahlt, außer in Fällen, in denen Sie einen fehlerhaften Service in Anspruch genommen und um die Rückerstattung des nicht verwendeten PrePay-Guthaben auf dem Konto gebeten haben. Eine solche Rückerstattung erfolgt immer vorbehaltlich der Bestimmungen in Absatz 6 und der Einhaltung der Verpflichtungen aus Absatz 12 Ihrerseits.

11.5 Wenn Sie über einen Zeitraum von 6 Monaten keine Bestellungen bei uns aufgeben, senden wir Ihnen eine E-Mail an die in Ihren Kontodetails hinterlegte E-Mail-Adresse, um Sie auf Ihr Guthaben hinzuweisen. Dieser Vorgang wird nach 12 und 18 Monaten wiederholt. Nachdem ein Zeitraum von 24 Monaten verstrichen ist, und Sie keine Bestellung bei uns aufgegeben haben, gehen wir davon aus, dass Ihr Konto inaktiv ist, das PrePay-Guthaben läuft ab und Sie haben darauf keine Ansprüche mehr (einschließlich der Nutzung zur Bezahlung von Services).

11.6 Wenn Sie Ihre Meinung ändern, nachdem Sie eine Vorauszahlung vorgenommen haben, können Sie eine Rückerstattung beantragen. Die Vorgehensweise zum Beantragen einer Rückerstattung von Ihrem PrePay-Guthaben ist in Absatz 8 aufgeführt. In solchen Fällen ergibt sich der rückerstattungsfähige Betrag aus der ursprünglichen Zahlung abzüglich des Werts der auf Rechnung bestellten Services.

12 Ihre Pflichten

12.1 Sie stimmen Folgendem zu:

(a) vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen in dem Auftragsplan angegebenen Informationen vollständig und korrekt sind;

(b) Sie arbeiten in allen Belangen hinsichtlich der Bereitstellung von Services mit uns zusammen;

(c) Sie gewähren uns Zugang zu Ihrem Grundstück, Ihren Büroräumen und anderen Räumlichkeiten insoweit angemessen durch uns erforderlich, wenn sich darin die Annahme- oder Abnahmestelle befindet und Sie sind dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass das Grundstück frei von Gefahrenstoffen ist und für uns kein Gesundheits- und Sicherheitsrisiko darstellen;

(d) Sie stellen uns alle Informationen und Materialien zur Verfügung, die wir als angemessen erforderlich erachten, damit wir die Services bereitstellen können und vergewissern sich, dass diese Informationen im Wesentlichen korrekt sind.

12.2 Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir nicht dazu verpflichtet sind und Sie dürfen uns auch nicht dazu veranlassen, etwas Illegales oder Gesetzeswidriges zu transportieren (in Großbritannien oder einem anderen Land, in dem eine Sendung zugestellt werden soll). Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie uns in einem solchen Falle schadlos gegenüber Verlusten und/oder Schäden halten, die uns daraus entstehen.

12.3 Folgende Transportgüter werden von uns nicht ohne gesonderte schriftliche Vereinbarung transportiert: Nutztiere; Flüssigkeiten; verderbliche Waren; Gase; Pyrotechnik; Waffen; Munition; Beizmittel; Giftstoffe; brennbare Stoffe; explosive Stoffe; oxidierende oder radioaktive Stoffe. Außerdem transportieren wir keine in unserer Liste unzulässiger Artikel aufgeführten Artikel.

12.4 Wir behalten uns das Recht vor, den Transport von Paketen zu verweigern, die weder Ihr Eigentum sind noch in Ihrem Namen transportiert werden sollen.

12.5 Sie erklären sich mit Folgendem einverstanden:

(a) alle Sendungen werden an der Abnahmestelle zugestellt, der Empfänger quittiert unserem Fahrer den Empfang und Sie stimmen zu, dass dieser Beleg als Beweis für die Zustellung der Sendung durch uns dient. Dieser Absatz 12.5(a) gilt nicht, wenn der Beleg aufgrund von Betrug, geheimer Absprache oder einer Unaufrichtigkeit durch unseren Fahrer erlangt wurde.

(b) Wird Ihr Unternehmen durch Ihre Mitarbeiter bestreikt oder das Unternehmen des Mitarbeiters, der die Zustellung erhält, erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Vertreter nicht zur Durchführung zusätzlicher Aufgaben oder zu einem Streikabbruch führender Aufgaben aufgefordert wird.

13 Sonstiges

13.1 Sofern nicht ausdrücklich anderweitig vereinbart, gelten Samstage, Sonntage und Feiertage nicht als „Werktage“.

13.2 Wir gewähren keine Rückerstattung oder Ermäßigung der Gebühren, wenn wir weniger Pakete von Ihnen erhalten, als Sie aufgegeben haben.

14 Art der Vereinbarung

14.1 Diese Vereinbarung, der Auftragsplan, die CMR-Bestimmungen und das Montrealer Abkommen (soweit anwendbar) stellen den gesamten Vertrag zwischen uns und Ihnen dar und in diesem Vertrag werden keine Bestimmungen aus anderen Dokumenten berücksichtigt. Außerdem treten dieser Vertrag und Dokumente, auf die darin Bezug genommen wird, bei Inkrafttreten an die Stelle bisheriger Verträge, Garantien oder Zusagen von uns hinsichtlich der im Auftragsplan aufgeführten Services.

15 Änderungen

15.1 Änderungen oder Aufhebungen von Bestimmungen dieses Vertrags (abweichend vom Auftragsplan) sind bindend, sofern sie von einem Vorstand schriftlich bestätigt werden und zur Vermeidung von Missverständnissen wird erklärt, dass keine andere Person als ein Vorstand Verhandlungsbefugnis hat und keinerlei Verpflichtungen in unserem Auftrag eingehen darf, die uns (abgesehen von diesem Absatz) gesetzlich haftbar machen.

16 Kündigung des Vertrags

16.1 Diese Vereinbarung kann von jeder Partei unter Einhaltung einer Frist von einem Monat schriftlich davon in Kenntnis setzt, dass sie eine Beendigung des Vertrags wünscht. Diese Vereinbarung kann fristlos gekündigt werden, wenn eine Partei gegen ihre Vertragspflichten verstößt oder (im Falle einer Einzelperson) insolvent ist oder (im Falle eines Unternehmens) zu anderen Zwecken als Umstrukturierung oder Fusion liquidiert wird, oder einen Konkursverwalter zur Verfügung über Vermögen und Einkommen bestimmt, oder Entscheidungen oder Vereinbarungen zum eigenen Vorteil oder zu Gunsten der Begünstigten trifft.

16.2 Bei Beendigung dieser Vereinbarung gilt Folgendes:

(a) Sie müssen alle ausstehenden, unbezahlten Rechnungen und ggf. Zinsen hinsichtlich bereitgestellter Services begleichen, bei denen die Sendung zugestellt wurde, für die jedoch keine Rechnung ausgestellt wurde. Dabei sind wir gehalten, Ihnen eine Rechnung zuzustellen, die sofort nach Erhalt fällig ist;

(b) bei einer Sendung, für die bereits bezahlt wurde, und die von uns in Empfang genommen, jedoch noch nicht zugestellt wurde, sind wir angehalten, die Sendung gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung zuzustellen;

(c) bei einer Sendung, für die noch nicht gezahlt wurde, von uns aber in Empfang genommen wurde, jedoch noch nicht zugestellt wurde, sind wir angehalten, Ihnen die Sendung zurückzugeben.

(d) die entstandenen Rechte, Rechtsmittel, Verpflichtungen und Haftungen der Parteien zum Ablaufzeitpunkt oder bei Beendigung der Vereinbarung sind davon nicht berührt, einschließlich des Rechts auf Forderung von Schadensersatz bei einem Verstoß gegen diese Vereinbarung, der am oder vor dem Datum der Beendigung oder des Ablaufs dieser Vereinbarung besteht; und

(e) Absätze, die ausdrücklich oder stillschweigend nach Beendigung des Vertrags vollständig in Kraft bleiben.

17 Geltendes Recht

17.1 Diese Vereinbarung und sich aus dem Gegenstand oder der Gestaltung ergebende Streitigkeiten (einschließlich außervertraglichen Streitigkeiten oder Ansprüchen) unterliegen englischem und walisischem Recht.

17.2 Sie willigen unwiderruflich ein, dass hinsichtlich des Gegenstands dieser Vereinbarung die Gerichte von England und Wales ausschließliche Zuständigkeit für daraus entstandene Streitigkeiten oder Ansprüche in Verbindung mit dieser Vereinbarung, dem Gegenstand oder der Gestaltung haben (einschließlich außervertraglicher Ansprüche). Dieser Absatz hält unser Recht unberührt, gegen Sie ein Verfahren bei einer anderen zuständigen Gerichtsbarkeit einzuleiten, und das Einleiten eines Verfahrens bei einem oder mehrere Gerichtsbarkeiten beschränkt unser Recht nicht, ein Verfahren bei anderen Gerichtsbarkeiten einzuleiten, unabhängig davon, ob dies gleichzeitig geschieht, und zwar im zulässigen Rahmen der Anwendbarkeit des Rechts einer anderen Gerichtsbarkeit.


Loading...